„Tom Sawyer“

 

Das Weihnachtsmärchen im Staatstheater

 

hat uns alle sehr beeindruckt.

 

Die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn in der fiktiven Stadt St. Petersburg nahe des Mississippi sind legendär. Der Waisenjunge Tom lebt bei seiner Tante Polly. Er ist vorlaut, rauft viel und schwänzt gern die Schule. Als er zur Strafe den Gartenzaun neu streichen soll, überlistet er die anderen Kinder und sie erledigen nicht nur freiwillig seine Arbeit, sondern bezahlen auch noch dafür. Toms beste Freundin Huck hat kein richtiges Zuhause, ihre Mutter lebt nicht mehr und der Vater ist ein Trinker, der sich nicht um sie kümmert. Als Huck und Tom sich eines Nachts auf dem Friedhof umhertreiben, werden sie Zeugen eines Verbrechens … Mark Twain erzählt die Geschichte von zwei frechen Außenseitern, die durch ihre Furchtlosigkeit und Aufrichtigkeit zu Helden werden, auch wenn es für die beiden nicht immer leicht ist, sich in der rauen Welt der Erwachsenen zu behaupten. 

 

Das Staatstheater änderte die Geschichte zwar etwas ab und machte aus dem besten Freund von Tom eine Freundin, was aber keinesweg störte.

Mit großem Können beförderten die Schauspieler unsere Kinder in eine andere Welt, die teils lustig und spaßig war, sich aber auch traurig und etwas gruselig zeigen konnte.

Wir waren alle begeistert - auch über das wunderbare Bühnenbild, das sehr liebevoll gestaltet war.

So stellen wir uns Theater für Kinder vor.

Danke dem Förderverein, der allen Kindern zu Weihnachten die Hälfte des Eintrittspreises spendierte. :-).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ankündigung Januar 2018   Kunstprojekt mit Fr. Beddig

 

An der Grundschule Kleinsteinbach wird im Zeitraum vom 13. 1. bis 24. 2. 2018 ein Kunstprojekt stattfinden, zudem auch Schüler anderer Grundschulen der Region herzlich eingeladen sind.

 

Insgesamt gibt es sechs Veranstaltungstermine und zwar immer samstags vormittags, von 10 – 12 Uhr, im Kunstraum der Grundschule Kleinsteinbach.

 

Material muss nicht mitgebracht werden, sondern wird zur Verfügung gestellt. Pro Termin wird eine Teilnehmergebühr von 4,50 € erhoben. Es ist möglich, an allen Terminen teilzunehmen oder nur an einzelnen.

 

Im Anschluss an die Veranstaltungstermine wird eine Vernissage stattfinden, zu der alle im Kunstprojekt entstandenen Bilder gezeigt werden: am 10. 3. 2018, ab 17 Uhr. Auch jüngere oder ältere Geschwisterkinder können an dem Projekt teilnehmen.

 

Anmeldungen bitte bis zu den Weihnachtsferien per Telefon: 07240-8447 (AB).

 

Gestaltet wird zu folgenden Themen: 13. 1. und 20. 1.: Der Löwe, ein Archetyp im Orient, 27. 1. und 3. 2.: der Garten der Semiramis – Blumen in der Wüste (Sandcollage mit Krepp-Papier sowie Wachsblumen), 10. 2. und 24. 2.: Schriftkunst - Anagramme (u. a. mit Blattgold).

 

Die Themen des Kunstprojekts stehen in Verbindung mit der Premiere von „Al`Hakawati“. Nach 12 Jahren Premieren im Bürgerhaus Söllingen spielt Momoreska Kathrin Beddig erstmals eine Premiere in der Aula der Grundschule Kleinsteinbach.

 
 
 

 

 

 

 

 

Besucherzähler

Woche 48 Monat 216 Insgesamt 8540

Kubik-Rubik Joomla! Extensions