Förderverein:

Verabschiedung Frau Hüttner und Neuwahl des Vorstands

 Vorstand_22-23.jpg

 

 

Bei der gestrigen Mitgliederversammlung des Fördervereins der Grundschule Kleinsteinbach wurde in feierlicher Stimmung Frau Miriam Hüttner aus der Vorstandschaft verabschiedet. Frau Hüttner kann auf eine 16 jährige ehrenamtliche Tätigkeit in unserem Förderverein zurückblicken und prägte diesen durch einige Jahre als Vorsitzende. Mit viel Schwung und Engagement agierte Frau Hüttner stets zum Wohle der Kinder, die durch den Förderverein unterstützt wurden. 

Wir danken ihr sehr für Ihr großes Engagement.

Im Anschluss daran wählten die Mitglieder einen neuen Vorstand. 

Wir begrüßen Herrn Schaier als 1. Vorstand und Herrn Kremer als seinen Stellvertreter. Herzlichen Dank an alle, die sich gestern in eines der wichtigen Ämter haben wählen lassen.

Alle weiteren Ämter können Sie hier einsehen: Vorstandschaft

 

 Wir sind sehr froh, dass wir einen so aktiven Förderverein an unserer Schule haben und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

 

"Lesen macht stark"

Aktivitäten an der Buchwaldschule Kleinsteinbach zur Leseförderung

 

 IMG 5844

 

„Lesen macht stark“ mit dem Motto Stärkung der Lesekompetenzen bestimmt das Schulprofil der Buchwald-Grundschule Kleinsteinbach. Damit will die Schule die Erkenntnis stärken, dass Lesen eine der wichtigsten Kompetenzen in der Schule überhaupt ist, betont Rektorin Kirsten Veith. Dazu habe die Bildungseinrichtung ein spezielles Konzept entwickelt. Im Hintergrund stehe die Feststellung auch in ihrer Schule, dass Fähigkeiten des Lesens in den letzten Jahren zurückgegangen sind. Als eine Ursache könne der gestiegene Medienkonsum angeführt werden. „Immer jüngere Kinder greifen zum Handy, Tablet und PC.“ Bei den Vera-Vergleichsarbeiten habe man landesweit bei der Eingangsfrage nach der Menge der Bücher im Haushalt der Kinder ermittelt, dass immer mehr Familien kaum oder gar keine Bücher mehr besitzen. Wichtig sei besonders, dass Eltern ihre Vorbildfunktion ernst nehmen. Kinder, die in Familien aufwachsen, in denen die Eltern öfter lesen, lesen selbst häufiger. Auch das Vorlesen sei wichtig, könne auch noch mit älteren Kindern praktiziert werden. Es als Ritual zu etablieren, wäre wünschenswert.

Dem Profil „Leseschule“ wird die Buchwaldschule in vielfältiger Form gerecht und versucht so, dem genannten Umstand entgegenzuwirken. Leseabende, Autorenlesungen oder Buchvorstellungen durch eine Buchhandlung gehören zur festen Einrichtung. Lesepaten nehmen regelmäßig einzelne Schüler zum Lesen üben aus den Klassen. („Lesen kann man nur gut, wenn man es fleißig übt“). Eine Schülerbücherei ist gut bestückt, mit finanzieller Unterstützung des Fördervereins aktuell gehalten und auch gut genutzt. Ein Lesewettbewerb an der ganzen Schule spornt ebenfalls dazu an, das Lesen zu üben. Ab der 2.Klasse stellen die Schüler bei einer Buchpräsentation ihr Lieblingsbuch vor.

In dieser Woche fand wieder eine Autorenlesung statt. Bei den Klassen zu Gast war die Schriftstellerin Karin Bruder, Jahrgang 1960 und in Waldbronn wohnhaft. Als Verfasserin mehrerer Kinder- und Jugendbücher – auch mit Literaturpreisen ausgezeichnet – sowie Erzählungen und Romane hat sie vielfach Erfahrung mit Buchpräsentationen vor Schulklassen. Aufgeteilt in die einzelnen Klassenstufen las sie aus ihren beiden Werken „Primo findet Hex Rex“ und der Fortsetzung „Primo hilft Hex Rex“, unterstützte ihren Vortrag auch durch selbstgefertigte Illustrationen an der Tafel, variierte ihre Stimme je Charakter und bezog die Schüler durch Fragen und Vermutungen (wie: „Was glaubt ihr, was er jetzt macht?“) aktiv in das Geschehen mit ein.

Zum Inhalt: Primo ist ein neunjähriger Junge, der nur mit seiner ihn sehr umsorgenden Mutter in der Karlsruher Südstadt lebt. Hex Rex ist ein kleiner Zauberer, den Primo auf dem Sperrmüll wie viele andere tolle Sachen findet. Das kommt der armen Familie zugute. Hex Rex hat aber sein Gedächtnis verloren. Der Zauberer hext sich in der Zwischenzeit groß, stellt aber allerhand Unfug an, was Primos Mutter auf die Palme bringt und ihn loshaben will. Dadurch wird das Chaos aber noch vergrößert. Primo muss seinem Freund helfen.   

 Plenum.jpg       Tisch

Text und Foto: Karl-Heinz Wenz

Karin Bruder bei einer Autorenlesung an der Grundschule Kleinsteinbach    

 

 

 

 

 

 

Weihnachten im Schuhkarton

Das ganz besondere Geschenk

Jedes Kind freut sich über ein Geschenk. Und ganz besonders mit Weihnachten verbinden Kinder Geschenke. Dass es anderwoKinder gibt, die nie Geschenke bekommen, ist für uns hier in Deutschland fast unvorstellbar.

Daher hat sich unsere Buchwaldschule Kleinsteinbach zum Ziel gesetzt, auch in diesem Jahr bei dieser besonderen Geschenkaktion "Weihnachten im Schuhkartkon" mitzumachen. 

Bis zum Schluss blieb es ziemlich spannend, wie viele Kartons es werden würden. Da Familie Klumpp mitsammt ihrer Weihnachtswerkstatt umgezogen ist nach Mutschelbach, übernahmen es Frau und Herr Münzenmaier, alle Päckchen dorthin zu transportieren. 

Viele eifrige Kinderhände halfen am 14. November 22, dem Annahmeschluss, fleißig mit, den Buskofferraum mit insgesamt 37 Päckchen zu beladen. 

 thumbnail 6

Was für ein erfreulicher Anblick! Und wie werden erst die Kinderaugen strahlen, wenn sie ihr persönliches, ganz liebevoll verpacktes Geschenk in Händen halten werden.

Daher danken wir allen großzügigen Kindern, Eltern und Lehrerinnen sehr, die diese große Anzahl an Päckchen möglich gemacht haben. 

 thumbnail

 

 

 

Martinsumzug 

 

 thumbnail 3

 

 

 

 

Endlich gab es wieder ein großes Martinsfest an unserer Buchwaldschule. 

In diesem Jahr richtete unsere Schule gemeinsam mit dem Förderverein das Fest zu Sankt Martin aus. Geladen waren alle Grundschüler mit ihren Eltern und Geschwistern. Es war wunderbar zu sehen, dass sehr viele dieser Einladung gefolgt sind und mit ihren zauberhaft schönen Laternen auf den Pausenhof der Schule kamen.

Hier hatte Herr Münzenmaier einen Feuerkorb aufgestellt, um den sich alle Grundschüler und Grundschülerinnen versammelten. Ein Lichtermeer aus Teelichten rahmte den Pausenhof ein. 

Gemeinsam begannen wir die Feier mit einem Lied. Alle sangen lautstark mit und Frau Münzenmaier gab mit ihrer Gitarre den Ton an. 

Unser engagierte Förderverein sorgte währendessen für das leibliche Wohl aller Besucher. Im Hintergrund duftete es schon köstlich nach Glühwein, Kinderpunsch und Grillwürstchen. Herrlich!

Während die Schülerinnen und Schüler nun singend mit ihren Lehrerinnen sich auf den Weg in Richtung Buchwald machten, konnten die Eltern und Geschwister bereits schon etwas Leckeres essen oder trinken. 

Der Laternenlauf auf offenem Feld und bei Nebel war für alle Kinder ein besonderes Ereignis. Ohne die Laternen wäre es wirklich stockdunkel gewesen.

Beim Zurückkommen wurden wir mit feinen Dambedeis begrüßt, welche jedem Schüler und Geschwisterkind vom Förderverein gespendet wurden. 

Ein letztes Lied am Feuer und dann konnten auch die Kinder sich Punsch und Würstchen schmecken lassen.

Es war ein sehr schönes Fest mit netten Begegnungen und Gesprächen. Das gemeinsame Feiern hat allen gefehlt. 

Herzlichen Dank an den Förderverein für die Bewirtung, an die Lehrerinnen und Herrn Münzenmaier für die Organisation und Unterstützung. 

 

 

 thumbnail 2    thumbnail 5    
 thumbnail    thumbnail 1    

 

 

thumbnail 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucherzähler

Woche 566 Monat 198 Insgesamt 124853

Kubik-Rubik Joomla! Extensions