Schulvereinbarung für die Kinder

  • Wir achten einander, deshalb gehe ich freundlich und fair mit anderen um.

  • Ich helfe anderen und schließe niemanden aus. Wenn es Streit gibt, löse ich das Problem ohne Gewalt mit Worten -> Es sollen sich alle wohl fühlen.

  • Im Klassenzimmer renne und tobe ich nicht. Mit dem Ball spiele ich nur im Schulhof -> Keiner soll sich verletzen und nichts soll kaputt gehen.

  • Ich gehe sorgsam mit den Dingen anderer um und achte auf Ordnung -> Alles soll lange halten und wir wollen es schön haben.

  • Im Treppenhaus bin ich leise.

  • Im Unterricht verhalte ich mich so, dass alle gut lernen können -> Jedes Kind hat ein Recht darauf, gut lernen zu können.

  • Ich mache meine Hausaufgaben regelmäßig und kümmere mich um meine Materialien.
    Versäumte Hausaufgaben hole ich nach.

  • Ich komme pünktlich zum Unterricht.

  • Ich beachte die Klassenregeln und die Schulordnung.


Schulvereinbarung für die Eltern

  • Wir begegnen der Schule positiv und zeigen uns mitverantwortlich, zum Beispiel für die Hausaufgaben.

  • Unsere Anliegen besprechen wir sachlich und direkt mit den Betroffenen.

  • Wir unterstützen die Schule im Rahmen unserer Möglichkeiten.

  • Wir nehmen an Elternabenden teil oder informieren uns in Ausnahmefällen bei den Elternbeiräten.

  • Wir halten gemeinsam mit den Lehrern getroffene Absprachen ein.

  • Wir achten auf das Wohlergehen der Kinder, z.B: ausreichend Schlaf – gesundes und kindgerechtes Frühstück – wettergerechte und saubere Kleidung.

  • Wir unterstützen die Bemühungen der Schule, die Kinder in ihrem Umweltbewusstsein zu fördern.

  • Wir achten auf eine alters- und kindgerechte Nutzung der Medien wie z. B. Fernsehen, Video, Computer, Handy, Game-boy etc….

  • Wir führen die Kinder dazu hin, ihren Schulranzen und ihr Sportzeug ordentlich gepackt in die Schule mitzubringen.

  • Wir sorgen dafür, dass unsere Kinder pünktlich zum Unterricht erscheinen.

  • Bei Krankheit – auch bei Verdacht auf Erkrankung – bleiben die Kinder zu Hause. Wir entschuldigen die Kinder bei Schulversäumnis am selben Tag vor Schulbeginn. Fehlt ein Kind länger als einen Tag, so muss nach drei Tagen eine schriftliche Entschuldigung, nach einer Woche ein ärztliches Attest vorliegen.

  • Unterrichtsbefreiungen beantragen wir rechtzeitig und schriftlich bei der Klassenlehrerin (bis zu 2 Tagen) und ansonsten bei der Schulleitung.

Schulvereinbarung für die Lehrerinnen und Lehrer

  • Wir legen Wert auf einen fairen Umgang mit den Kindern, der der Würde der Kinder Rechnung trägt.

  • Wir streben eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit den Eltern an.

  • Bei Auffälligkeiten im Lern- oder Verhaltensbereich setzen wir uns rechtzeitig mit den Eltern in Verbindung und erarbeiten eine gemeinsame Lösung.

  • Der Unterricht wird so gestaltet, dass die Fähigkeiten und Stärken der Kinder unterstützt werden und jedes Kind bestmöglich gefördert wird.

  • Wir kommen pünktlich zum Unterricht.

 

Kenntnisnahme der Schulvereinbarung:

 

Kleinsteinbach, den

   
     
 

Kind:

   
     
 

Eltern:

   
     
 

Klassenlehrerin:

   
     
 

Schulleitung:

   
       
 
 
Deutschland 80,0% Deutschland
USA 12,4% USA
unbekannt 4,3% unbekannt

Total:

8

Länder
000208
Heute: 8
Diese Woche: 25
Dieser Monat: 210
Total: 208