Kostenlose Corona-Tests für Beschäftigte in Schulen und in der  Kindertagesbetreuung | Arbeit.Gesundheit.Soziales

 

 

 

  

 

 Änderungen der Corona Verordnung Schule

 

Ab Montag, dem 29.11.21 sieht das Land Baden-Württemberg einige Änderungen für die Corona Verordnung Schule vor.

Der Sportunterricht kann nur noch kontaktfrei unterrichtet werden.

Im Musikunterricht soll nur noch mit Maske in Innenräumen gesungen werden. Im Außenbereich geht es auch ohne Maske bei Abstand.

Mehrtägige Klassenfahrten sind bis Ende Januar 2022 untersagt.

Schulinterne Feiern, Sitzungen und Veranstaltungen unterliegen der 3 G Pflicht.

Die Masken - und Testpflicht bleibt bestehen.

 

 

Schreiben vom Land Baden-Württemberg an alle Schülerinnen und Schüler:

Hier eine Hilfe für Dein Verhalten im Zusammenhang mit Corona:

Wenn Du Husten, Schnupfen oder Fieber hast, nichts mehr riechen oder schmecken kannst, bleibst Du zu Hause und machst einen Corona-Test (am besten beim Arzt).

Positiv getestet und noch nicht geimpft – was passiert jetzt?
Wenn Dein Corona-Test positiv ist, also anzeigt, dass Du Corona hast, gehst Du sofort in Quarantäne. Das bedeutet, Du gehst direkt nach Hause und bleibst dort 14 Tage. Wenn Du ein positives Ergebnis von einem Schnelltest hast, endet Deine Quarantäne, sobald Du da-nach ein negatives PCR-Testergebnis bekommst. In der Zeit der Quarantäne darfst Du Deine Wohnung nicht verlassen und keinen Besuch haben. Nur wer mit Dir zusammenwohnt, darf dann bei Dir sein. Um niemanden anzustecken, solltest Du zu anderen Personen zuhause Abstand halten. Deine Mitbewohner müssen ab dem Tag Deines positiven Tests für 10 Tage auch zuhause bleiben. Wer geimpft ist oder in den letzten 6 Monaten schon mal Corona hatte (genesen), muss aber nicht in Quarantäne.

Positiv getestet und geimpft – was passiert jetzt?
Manche Menschen werden krank, obwohl sie geimpft sind, auch diese müssen für 14 Tage in Quarantäne. Oft fühlen sie sich aber gar nicht krank. Wenn das bei Dir so ist, Du also keine Symptome hast, kannst Du ab dem 5. Tag nach Deinem positiven Test einen PCR-Test ma-chen. Wenn der PCR-Test negativ ist, musst Du nicht mehr zuhause bleiben.

Kontaktperson – was passiert jetzt?
Wenn eine Kontaktperson Corona hat, musst Du Dich, wenn Du nicht geimpft oder genesen bist, sofort für 10 Tage (ab dem Tag, an dem die Person positiv getestet wurde) in Quarantäne begeben. Eine Kontaktperson ist:

  1. jemand, mit dem Du zusammenwohnst,
  2. jemand, bei dem Du länger als 10 Minuten warst, ohne einen Abstand von 1,5 Metern zu haben und ohne, dass Ihr eine Maske getragen habt,
  3. jemand, mit dem Du Dich ohne Abstand und ohne Maske unterhalten hast,
  4. jemand, mit dem Du länger als 10 Minuten in einem nicht gut gelüfteten Raum bist, auch wenn Ihr Maske tragt.
    Quarantäne als Kontaktperson – was passiert jetzt?
    Bekommt in der Zeit Deiner Quarantäne noch jemand, mit dem Du zusammenwohnst Corona, ändert sich das Ende Deiner Quarantänezeit trotzdem nicht. Du musst also nicht von vorne anfangen, die 10 Tage zu zählen. Wenn Deine Kontaktperson selbst nicht mehr in Quarantäne bleiben muss, weil ein negatives PCR-Testergebnis da ist, musst auch Du nicht mehr zu Hause bleiben.
    Wenn Du als Kontaktperson in Quarantäne bist, kannst Du, wenn Du Dich nicht krank fühlst, ab dem 5. Tag Deiner Quarantänezeit einen PCR-Test machen oder ab dem 7. Tag einen Schnelltest. Wenn Du Schülerin oder Schüler bist, kannst Du auch schon ab dem 5. Tag Dei-ner Quarantänezeit einen Schnelltest machen. Ist der Test negativ, musst Du nicht mehr zu-hause bleiben. Dein Testergebnis musst Du in der Schule vorzeigen. Auch außerhalb der Schule kannst Du kontrolliert werden, weshalb Du Dein Testergebnis bis zu dem Tag, an dem Deine Quarantäne normalerweise beendet gewesen wäre, immer dabeihaben musst.
    Übrigens: Ein PCR-Test ist kostenlos möglich, wenn das Gesundheitsamt Dir gesagt hat, dass Du eine Kontaktperson bist oder jemand in deiner Familie einen positiven Test hat. (Stand 29.11.2021)