Adventsbasteln

Auch in diesem Jahr haben wieder alle Klassen und Lehrerinnne fleißig beim Adventsbasteln die Dekotration für unser Schulhaus hergestellt. Bei leckeren Plätzchenbuffets und fruchtigem Tee schnitten und klebten unsere fleißigen Wichtel Sterne, Häuschen, Nikoläuse und Tannenbäume. Sogar Rentiere und Schneemänner waren diesmal im Angebot.
Unser Schulhaus ist nun wunderschön geschmückt.
Kommt und schaut...

Weihnachtsdeko
 
 
 

 

Aschenputtel

Das Weihnachtsmärchen

im Staatstheater Karlsruhe

 Bildergebnis für weihnachtsmärchen Aschenputtel staatstheater karlsruhe bilder

 

"Karlsruhe hat seine Wahl getroffen! Über 500 kleine und große
Zuschauer*innen haben ihre Vorschläge für das Weihnachtsmärchen der Saison eingereicht. Es zeichnete sich eine klare Favoritin ab, deren Charme nicht nur ein einzelner Prinz, sondern gleich eine ganze Stadt erlegen scheint: Aschenputtel. Die rührende Geschichte um ein tapferes Mädchen mit großem Herzen bezauberte über Buch, Hörspiel, Trickfilm und Fernsehserie hinweg bereits Generationen von Kindern. Von der Stiefmutter gepiesackt, fristet Aschenputtel ein trostloses Dasein. Da lässt eine Nachricht, die Herzen sämtlicher junger Mädchen im Lande höher schlagen – ein Ball wird stattfinden. Doch zu früh gefreut, während der Rest der Familie sich zum großen Fest aufmacht, bleibt unsere Heldin wie stets zu Hause zurück. Indes regt sich zum ersten Mal Widerstand. Das Waisenmädchen beschließt, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und sich nicht länger stiefmütterlich behandeln zu lassen. So wird aus dem Märchen
eine ermutigende Botschaft für die Gegenwart: Steh zu dir, lass dir nicht alles gefallen und gehe deinen Weg.

Mit Zwei im Dunkeln und Schwalbenkönig hat der neue Leiter des JUNGEN STAATSTHEATERS Otto A. Thoß erfolgreich Position bezogen für begeisterndes Theater, das seinen jungen Zuschauer*innen auf Augenhöhe begegnet. Dem Wunschmärchen der Karlsruher Kinder nimmt er sich in einer liebevollen und zugleich frechen Inszenierung persönlich an."

Aus der Homepage des Staatstheaters KA

Unsere Schülerinnen und Schüler waren etwas hin und her gerissen bezüglich der Inszenierung heute.Obwohl die Stimmung im Theater gut war, die Kinder begeistert mitklatschten und sangen, kam aber auch Kritik bezüglich der besonders moderenen Aufführung. So mancher bemerkte erst am Schluss, um welches Märchen es sich handelte. Viele Gespräche unter den Schauspielern und einige Lieder mit alten Melodien, ließen aber auch Unmut aufkommen.
Wir Lehrerinnen sind uns einig: Es fehlte das Märchenhafte, das Fantastische, das Schöne und Zauberhafte...

Wir danken alle dem Förderverein für seine großzügige finanzielle Unterstützung. :-)

 

 


 


 
       
 
 

 

 

 

 

Besucherzähler

Woche 29 Monat 114 Insgesamt 11629

Kubik-Rubik Joomla! Extensions