Lesewettbewerb

„Lesen macht stark“ gehört zu unserem Schulprofil. Daher ist es uns besonders wichtig, jedes Schuljahr am Ende einen Lesewettbewerb zu veranstalten.

Im Vorfeld werden die beiden stärksten Leser jeder Klassenstufe ermittelt, welche dann beim Wettbewerb ihr Können zeigen. In der 1. Runde tragen alle Schülerinnen und Schüler einen geübten Text vor, während sie in der Runde 2 ihr Können an einem ungeübten Text beweisen können.

Alle Deutschlehrerinnen stellen die Jury dar. Sie bewerten in Punkten die Leistung der einzelnen Leser nach Lesefluss, Betonung, Lesefehlern, Lautstärke und einigen Kriterien mehr.

So konnten wir in diesem Schuljahr folgende Leseprofis ermitteln:

Klasse 1:          1. Platz: Sarah Wessels            2. Platz: Maxi Böcherer

Klasse 2:          1. Platz: Lea Hessel                 2. Platz: Leni Bruckner

Klasse 3:          1. Platz: Maximilian Huch        2. Platz: Lars Betteldorf

Klasse 4:          1. Platz: Sophia Böcherer       2. Platz: Jule Glaser

Den Gesamtsieg erlangte Sophia Böcherer mit der höchsten Punktzahl aller Leser.

Alle Gewinner erhielten ein Buch und eine Urkunde.

Herzlichen Glückwunsch an alle. Wir sind stolz auf euch!!!

 

 

 

 

 
   

Ausflug auf den Obsthof Wenz in Söllingen

Am Montag, dem 10. Juli, haben wir – die Klasse 1 -  mit Frau Weber und Frau Huber einen spannenden Vormittag auf dem Obsthof Wenz verbracht.

Nachdem wir mit der Straßenbahn bis zum Söllinger Bahnhof gefahren waren,  sind wir den restlichen Weg zum Obsthof hoch gewandert. Zwischendurch hat es immer wieder geregnet, aber wir waren gut ausgerüstet und haben die Dusche nach den letzten heißen Tagen fast ein bisschen genossen. Auf dem Obsthof Wenz angekommen, haben wir dann erst einmal kräftig gevespert, um anschließend gut gestärkt Herrn Wenz zuzuhören, der uns viele interessante Informationen zu dem Beruf des Obstbauerns im Allgemeinen und dem Hof im Besonderen geliefert hat. Trotz teilweise heftigen Regenschauern sind wir anschließend im „Apfelzügle“ mit Herrn Wenz noch durch das Anbaugebiet gefahren. Und obwohl  der Frost im April u.a. leider einen großen Teil der Stein- und Kernobst-Ernte vernichtet hat, durften wir von den roten Johannisbeeren und den Himbeeren naschen – mmmmhm war das lecker! Außerdem haben wir die großen Kühlhallen besucht, in denen die Äpfel im Winter gelagert werden. Wusstet ihr, dass Äpfel atmen können?

Am Ende wurden wir sogar noch ein Stückchen Richtung Bahnhof mitgenommen, bevor wir uns wieder auf den Heimweg zur Straßenbahn gemacht haben.

Schon ganz schön spannend, wieviel Arbeit, Zeit und Liebe in einem Stück Obst stecken… Mit Sicherheit werden wir das zukünftig noch besser zu schätzen wissen.

 
   

 

 

 

Das Spiel- und Spaßfest war spitze!!!

   

Am Samstag, den 24.06.17 fand unser Spiel- und Spaßfest statt.

Viele Kinder kamen mit ihren Geschwistern und Eltern bei wunderbarem Wetter zum Spielen vorbei.

Alle Teilnehmer beteiligten sich auch sehr rege an unserem Sponsorenlauf, welcher zu Gunsten des Kinderhospizdienstes Karlsruhe und unseres Fördervereins ging.

Unglaubliche 4888 Euro haben die Kinder an diesem Tag erlaufen und Sie, liebe Eltern, Freunde und Verwandte, großzügig gespendet.

Wir sind überwältigt von dieser hohen Summe und sagen DANKESCHÖN!!!!!!!!!

 

 

 

Hier geht es zum Pressebericht von

Herrn Wenz in der BNN.

 

 Foto: K-H. Wenz
   

 

 

 

 

 
   
   
   

 

 

 

 

 

 


 

 

 
   
   

 

 

 

Besucherzähler

Woche 42 Monat 179 Insgesamt 7016

Kubik-Rubik Joomla! Extensions